Der Geldgipfel kommt nach Berlin

Am 5. und 6. Juni 2020 findet der vierte Geldgipfel statt. Erstmals in ihrer Geschichte kommt die Veranstaltung, die alle zwei Jahre stattfindet, nach Berlin. Das ist kein Zufall: Wir wollen die vielen Initiativen, ehrenamtlich Engagierten und Experten im In- und Ausland im politischen Berlin sichtbar machen. Der Geldgipfel hat sich bereits als Plattform für Vernetzung, Fachaustausch, Motivation und Agenda-Setting bewährt. Nun wollen wir die in der Hauptstadt tätigen Menschen aus Praxis, Politik, Wissenschaft und Medien erreichen.

Veranstaltungsort ist die Kalkscheune in Berlin-Mitte, Johannisstraße 2, 10117 Berlin.

Merken Sie sich den Termin vor. Aktuelle Informationen und die Bekanntgabe der Anmeldung veröffentlichen wir immer auf unserer Webseite und in unserem Newsletter.

Der Geldgipfel wird von der GLS Treuhand in Kooperation mit der GLS Bank Stiftung und der GLS Bank veranstaltet.


Geldgipfel 2018: Zur Finanzkrise und einer neuen Geldordnung 

Der zuletzt organisierte Geldgipfel 2018 stand unter dem Motto „Von der Finanzwirtschaft zur Realwirtschaft – 10 Jahre nach Lehman Brothers“. Über 300 Teilnehmer*innen diskutierten zwei Tage über neue Geld- und Finanzordnung sowie die ausgelöste Finanzkrise. Daher drehte sich auf diesem Geldgipfel alles um die Zukunftsfrage, was sich ändern muss, damit wir in zehn Jahren keinen ähnlich globalen Finanzcrash erleben müssen.

Eine ausführliche Dokumentation, Fotos und Informationen von der vergangenen Veranstaltung finden Sie hier.