Bitte vormerken: Geldgipfel 2021 am 30. April und 1. Mai in Berlin

Der für 2020 in Berlin geplante "Geldgpipfel - Respekt oder Rendite" wird auf 2021 verschoben: Bitte merken Sie sich den Termin 30. April und 1. Mai 2021 in Berlin vor. Veranstaltungsort ist die Kalkscheune Berlin-Mitte (Johannisstraße 2, 10117 Berlin).

Über den Start der Anmeldemöglichkeit informieren wir Sie rechtzeitig auf dieser Seite.


Rückblick auf die Preview am 17. Juni 2020 - Ankündigung Folge-Workshop

Workshop "Zukunftsrat"

Mit dem digitalen Workshop "Zukunftsrat" wollten wir zusammen mit Expert*innen schon vor 2021 einen Blick auf die notwendigen Veränderungen in der Geld- und Finanzbranche werfen sowie Ideen und Lösungsansätze diskutieren. Insgesamt 170 interessierte Teilnehmer*innen nahmen an der digitalen zweistündigen Veranstaltung teil. Als herausragende Gäste konnten u.a. Prof. Dr. Maja Göpel aus dem wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen der Bundesregierung sowie Prof. Dr. Emmanuel Mönch aus der Bundesbank gewonnen werden.

Für alle, die nicht dabei sein konnten: Sehen und lesen Sie mehr in unserer ausführlichen Dokumentation!

Merken Sie sich gern vor: Am 30. September 2020 ab 16 Uhr ist ein digitaler Folge-Workshop geplant. Interessierte Menschen sind herzlich eingeladen. Weitere Infos folgen hier in Kürze.

Die Workshopreihe "Zukunftsrat" findet in Kooperation mit dem Netzwerk Plurale Ökonomik statt.

 

 


Zum 1. Workshop "Zukunftsrat"

Die Vorboten einer Finanz- und Systemkrise zeigen sich in Corona-Zeiten wie unter einem Brennglas. Daher erscheint uns ein Zukunfts- oder Krisenrat notwendig, der sich konstruktiv, institutionenübergreifend und wissenschaftlich fundiert mit Reformen des Finanzsystems befasst, relevante Akteur*innen vernetzt und Veränderungen anstößt. Der Workshop soll hierfür einen Grundstein legen. Zu den progressiven Geld- und Finanzthemen tauschen sich die Expert*innen und Teilnehmer*innen lebendig aus. Wir laden herzlich alle Menschen ein, die inhaltlichen Input mit der Reflexion der eigenen Zukunftsvision und Handlungsfähigkeit verbinden möchten!

Programm

Ab 16.00 Uhr                                        Digitaler Einlass

16.30 Uhr                                             Dr. Hermann Falk, Sanika Hufeland, Caspar Dohmen
                                                             Eröffnung

16.40 Uhr                                             Prof. Dr. Maja Göpel (Wissenschaftlicher Beirat der
                                                             Bundesregierung Globale Umweltveränderungen)
                                                             Grußwort

16.45 Uhr                                             Anna Reisch, Lino Zeddies, Verena Emme und
                                                             Max Kretschmer   (Netzwerk Plurale Ökonomik)
                                                             Workshop „Zukunftsrat“
                                                             mit den Expert*innen:
                                                             Prof. Dr. Emanuel Mönch (Bundesbank),
                                                             Dr. Maximilian Krahé (Dezernat Zukunft) und
                                                             Marcus Wolf (Transformative Responses to the Crisis)

18.15 Uhr                                              Abschlussrunde

18.30 Uhr                                              Ende


Geldgipfel 2020 - Was eigentlich geplant war

Am 5. und 6. Juni 2020 sollte der vierte Geldgipfel stattfinden. Erstmals in ihrer Geschichte wäre die Veranstaltung, die alle zwei Jahre stattfindet, nach Berlin gekommen. Die Entscheidung war und ist kein Zufall: Wir wollen die vielen Initiativen, ehrenamtlich Engagierten und Experten im In- und Ausland im politischen Berlin sichtbar machen. Der Geldgipfel hat sich bereits als Plattform für Vernetzung, Fachaustausch, Motivation und Agenda-Setting bewährt. Auch weiterhin haben wir das Ziel, die in der Hauptstadt tätigen Menschen aus Praxis, Politik, Wissenschaft und Medien zu erreichen.

Unter dem Titel Respekt oder Rendite soll der vierte Geldgipfel der GLS den Konferenzgästen erneut die Gelegenheit bieten, progressive Geld- und Finanzideen lebhaft, partizipativ und fachkundig zu vertiefen. Im Mittelpunkt steht das Leitbild des verantwortungsbewussten Menschen: Er schätzt die Freiheiten des Wirtschaftsbürgers, lebt aber die Werte von sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Notwendigkeit.

Geld ist ein Gestaltungsmittel mit enormer Hebelkraft. Heute wirkt es oft zerstörerisch, wenn Menschen es aus Motiven der Gewinnmaximierung einsetzen. Aber Geld ist auch ein Mittel, um eine umwelt- und menschengerechte Wirtschaft aufzubauen. Wie könnte es gelingen? Könnte es sein, dass wir vor einem radikalen Paradigmawechsel stehen - der Mensch und die Umwelt wieder als Maß und Mitte unserer Wirtschaft? Radikal verstehen wir deshalb im Sinne von "zurück zum Wesentlichen und zu den Wurzeln".

Die Trennung von Gewinn und Risiko, von Arm und Reich, von Umweltkosten und Ressourcenausbeutung kann und muss ein Ende haben. Über konkrete Ideen, Mittel und Wege wie unsere sprunghafte Finanz- und Geldordnung weiterentwickelt werden kan, werden wir beim kommenden 4. Geldgipfel der GLS debattieren, gerne quer und "verrückt", immer bereit zur Übernahme von Verantwortung und zu zivilgesellschaftlichem Engagement.

Veranstaltungsort des Geldgipfels 2021 vom 30. April bis 1. Mai bleibt die Kalkscheune in Berlin-Mitte, Johannisstraße 2, 10117 Berlin.

Aktuelle Informationen zum Programm und die Bekanntgabe der Anmeldung zum Geldgipfel 2021 veröffentlichen wir hier und auf unserer Treuhand-Webseite. Melden Sie sich auch für unseren Newsletter an und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Als Vorab-Lektüre und zur thematischen Einstimmung sei Ihnen die aktuelle Ausgabe des Magazins Info3 empfohlen: Unser Medienpartner hat das April-Heft dem Schwerpunktthema Geldgipfel mit "Respekt oder Rendite" gewidmet. Zu Wort kommen darin u.a. Dr. Hermann Falk, Vorstandsmitglied der GLS Treuhand, Sanika Hufeland vom Institute for Social Banking sowie Vordenkerin Anna Reisch. Hier kommen Sie direkt zur Bestellmöglichkeit als PDF oder Druckexemplar. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Der Geldgipfel 2021 wird von der GLS Treuhand in Kooperation mit der GLS Bank Stiftung und der GLS Bank veranstaltet.


Rückblick auf den Geldgipfel 2018 - Zur Finanzkrise und einer neuen Geldordnung

Geldgipfel 2018: Zur Finanzkrise und einer neuen Geldordnung 

Der zuletzt organisierte Geldgipfel 2018 stand unter dem Motto „Von der Finanzwirtschaft zur Realwirtschaft – 10 Jahre nach Lehman Brothers“. Über 300 Teilnehmer*innen diskutierten zwei Tage über neue Geld- und Finanzordnung sowie die ausgelöste Finanzkrise. Daher drehte sich auf diesem Geldgipfel alles um die Zukunftsfrage, was sich ändern muss, damit wir in zehn Jahren keinen ähnlich globalen Finanzcrash erleben müssen.

Eine ausführliche Dokumentation, Fotos und Informationen von der vergangenen Veranstaltung finden Sie hier.


Filmmitschnitte und Zusammenfassung der digitalen Preview am 17. Juni 2020